Startseite Kontakt Impressum Facebook Twitter
Startseite Kontakt Impressum Facebook Twitter

Verpackung ist die Lösung! - Nachhaltigkeit und Geschwindigkeit.

Neue Impulse, neue Insights und Fachkräfte von morgen!

Auf der Dresdner Verpackungstagung treffen sich Ingenieure, Techniker, Kaufleute, Wissenschaftler und Entscheider zum wertvollen Erfahrungsaustausch. Profitieren Sie von neuen Impulsen! Wir liefern Ihnen aktuelle Informationen über Verpackungsmaterialien, Technologien und Digitalisierung. Nutzen Sie neue Insights! 

Donnerstag , 30. November 2017

10.00 Uhr

Begrüßung durch den Moderator
Winfried Batzke | Geschäftsführer | Deutsches Verpackungsinstitut e. V. (dvi)

10.10 Uhr

Keynote: Nach „Y“ kommt „Why?“ - Die Generation „Z“
Wie tickt sie? Was kauft sie? Was eher nicht? Welche Rolle spielt die Marke?

Frank Müller | Inhaber | Haus E / alltag & anders
Ralf Wolfermann | Kreativchef | Haus E / alltag & anders

10.40 Uhr

Diskussion mit Unternehmensvertretern

11.00 Uhr

Kaffeepause

 

 

Nachhaltigkeit contra Greenwashing. Wo geht die Reise hin? Teil 1

Kurzbeiträge mit Diskussion

11.30 Uhr

Wie können nachhaltige Strategien durch Zusammenwirken in der Wertschöpfungskette unterstützt werden?
Wo fängt Nachhaltigkeit an? Wo hört Rückverfolgbarkeit auf? Wie können Trends frühzeitig in Forschungsarbeiten einfließen? Welche Möglichkeiten der Kommunikation können in der SupplyChain genutzt werden?

Dr. Hartmut Siebert | Technical Marketing Manager Packaging | Clariant Plastics & Coatings AG

11.50 Uhr

Werner & Mertz Recyclat-Initiative
Darstellung der Nachhaltigkeitsprojekte im Bereich "Verpackung", Aufzeigen von Möglichkeiten für die Entwicklung recyclingfähiger Verpackungen, Wissenstransfer und Kooperation als Basis und Hebel der Initiative

Immo Sander | Leiter Verpackungsentwicklung | Werner & Mertz GmbH

12.10 Uhr

Nachhaltige Verpackungsentwicklung für Eigenmarken am Beispiel eines internationalen agierenden Großhändlers
Einheitliche Verpackungsentwicklung für internationale Märkte; Berücksichtigung von internationalen Nachhaltigkeitszielen, im Bereich Verpackung, in einer globalen Unternehmenswelt

Martin Guillaume | Head of Technical Packaging | Metro AG - Wholesale and Food Specialist Company

12.30 Uhr

Diskussionsrunde „Teil 1“

13.00 Uhr

Mittagspause

 

 

Nachhaltigkeit contra Greenwashing. Wo geht die Reise hin? Teil 2

Kurzbeiträge mit Diskussion

14.00 Uhr

Nachhaltige Verpackungen für nachhaltige Produkte - ganzheitliche Konzepte bei FRoSTA
Erfolgsstory Nachhaltigkeit, Nachhaltige Produkte, Nachhaltige Verpackung, Perspektiven

Torsten Matthias | Leiter Marketing | FRoSTA Tiefkühlkost GmbH

14.20 Uhr

Flexible Verpackungen im Spannungsfeld zwischen ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit
Dirk Stolte | Leiter F&E/Anwendungstechnik/head of R&D/technical support | ppg >

14.40 Uhr

Mit wasserbasierten Farben hohe Druckqualitäten erreichen
Herausforderungen im Druck- und Trocknungsprozess beherrschen. Qualitätsansprüche der Kunden erfüllen. Verbrauchern Sicherheit bieten

Referent tba

15.00 Uhr

Fördert das neue Verpackungsgesetz die Entwicklung nachhaltiger Verpackungen?“
Ökologische Gestaltung der Beteiligungsentgelte/Berücksichtigung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen, Deutlicher Anstieg der Recyclingquoten in allen Materialfraktionen, Gründung der "Zentrale Stelle Verpackungsregister" (Zentrale Stelle)

Dr. Ina Becker | Produktmanagement/Sachverständige | Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH

15.20 Uhr

Diskussionsrunde „Teil 2“

15.40 Uhr

Kaffeepause

 

 

Geschwindigkeit bei Entwicklungen und Verpackungsprozessen

Kurzbeiträge und Zusammenfassung

16.10 Uhr

Kann Agiles Engineering Entwicklungszeiten verkürzen und Ergebnisse verbessern?
Was bedeutet Agiles Engineering? Welche Voraussetzungen benötigt Agilität? Braucht es eine neue Kultur? Mehr Hektik oder bessere Ergebnisse?

Dr. Thorsten Klein | Technologie Oberfläche (Planungsmethoden, Standards, Technik, Innovationen) | BMW Group

16.40 Uhr

Verpackungsentwicklung Kosmetikindustrie - von der Idee zur finalen Verpackung durch 3D Animation & Rapid Prototyping
Entwicklungsprozess und Verantwortlichkeiten Verpackungsentwicklung; Nutzen von 3D Daten zur Visualisierung, Kommunikation & Funktionalitätsprüfung; 3D Druck und dessen Anwendungsbereiche bei Kao

Sebastian Kraus | Associate Director Packaging Development Kao Europe Research Laboratories | Kao Germany GmbH

17.10 Uhr

Zusammenfassung erster Tag

19.30 Uhr

Abendveranstaltung

Get-together im Italienischen Dörfchen am Theaterplatz in Dresden

Freitag, 1. Dezember 2017

09.30 Uhr

Begrüßung

09.40 Uhr

Neue Märkte mit Kunden entwickeln am Beispiel des Dow Packstudios
Den Kunden des Kunden verstehen, Zielgruppen definieren, Trends erkennen, Zusammenarbeit in der Supply Chain fördern, Kreative Nischen in Konzernstrukturen nutzen, Innovationen vorantreiben

Dr. Peter Sandkuehler | Application Technology Leader Food & Specialty Packaging | Dow Europe GmbH

10.10 Uhr

Entwicklung innovativer Verpackungskonzepte für Hair Care Produkte - Ergebnisse aus dem dvi Projekt PackVision
Thinking out of the box - Externe Ideengeber in Entwicklungsprojekten;
Vernetzung, Aufgabenstellung und Herangehensweise

Prof. Nicole Simon | Professorin | HAWK-HHG Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim, Fakultät Gestaltung

10.40 Uhr

Kaffeepause

11.10 Uhr

IML-T In-Mold-Labeling in Thermoformen, Effizienz und Flexbilität
Herstellung dünnwandiger Kunststoffverpackungen durch Thermoformen, Dekoration der Formteile im In-Mold-Labeling-Verfahren bei hoher Effizienz und Flexibilität, Hohe Ausbringung und große Freiheitsgrade bei der Labelgestalt möglich

Sven Engelmann | Leiter Verpackungstechnologie/Produktbereichsleiter | ILLIG Maschinenbau GmbH & Co. KG

11.40 Uhr

Individuelle Dekoration von Verpackungen durch Digitaldruck in hohen Stückzahlen
Geschwindigkeitsvorteile im Prozess, Druckqualität beherrschen, Vorteile der Technologie nutzbar machen

Volker Till | Geschäftsführer Gesellschafter | Till GmbH

12.10 Uhr

Wie das Internet der Dinge Produkte und Geschäftsmodelle von Unternehmen verändert
Was kennzeichnet die Entwicklung? Welche Rolle spielt die digitale Vernetzung? Was bedeutet das für zukünftige Geschäftsmodelle?

Dr. Volker Lange | Ressortleiter | Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

2. Referent tba

13.00 Uhr

Light Lunch und Tagungsende

Nach oben