Startseite Kontakt Impressum Facebook Twitter
Startseite Kontakt Impressum Facebook Twitter

Veranstalter und Sponsoren

Die Dresdner Verpackungstagung wird gemeinsam vom Deutschen Verpackungsinstitut e.V. (dvi) und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Fördertechnik und Verpackung (WGFV) veranstaltet.

Veranstalter

Kurzportrait des dvi

dviDas Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) vernetzt die Verpackungswirtschaft entlang ihrer Wertschöpfungskette. Als branchenübergreifender und materialneutraler Knotenpunkt steht das dvi im direkten Kontakt zu Politik, Industrie, Unternehmen und Experten.

Mit seinen Initiativen Deutscher Verpackungspreis, Verpackungsakademie, Deutscher Verpackungskongress, Dresdner Verpackungstagung und PackVision gibt das dvi der Branche wichtige Impulse. Mehr als 160 Mitgliedsunternehmen und hunderte weitere Marktteilnehmer profitieren heute von dvi- Aktivitäten.

Deutsches Verpackungsinstitut e.V.
Kunzendorfstr. 19 | D-14165 Berlin
Tel: +49 (0)30.80 49 858-0 | Fax: +49 (0)30.80 49 858-18
info@verpackung.org | www.verpackung.org

Kurzportrait der WGFV:

WGFVDie Wissenschaftliche Gesellschaft für Fördertechnik und Verpackung e.V. (WGFV) wurde 1990 in Dresden gegründet und betätigt sich vor allem auf den Gebieten der Aus- und Weiterbildung in Verpackungs- und Transportlogistik, erstellt Gutachten und führt Beratung durch.

Im Mittelpunkt der Öffentlichkeitsarbeit steht die jährliche Dresdner Verpackungstagung.

WGFV e.V.
c/o Dr. Monika Kaßmann
Michelangelostr. 11 (16-03) | 01217 Dresden
Tel./ Fax: 0351.4728256
vorstand@wgfv.dewww.wgfv.de

Sponsoren 2016

Gerhard Schubert GmbH

Mit hoher Konsequenz und Voraussicht richtet sich Schubert Verpackungsmaschinen an den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen ihrer Kunden aus. Mutig beschreitet das Unternehmen mit seiner Philosophie der modularen und intelligenten TLM-Verpackungsanlagen völlig eigenständige technologische Wege. Ziel ist es, den Kunden zukunftssichere Lösungen bereitzustellen, einfach in der Bedienung, flexibel in der Formatumstellung und außerordentlich leistungsfähig und stabil in der Funktion. In regelmäßigen Abständen stellt das Unternehmen große Innovationssprünge vor, die Kundennutzen in neuen Dimensionen bieten, und erobert mit neuen Technologien neue Marktsegmente.

Gegründet vor rund 50 Jahren beschäftigt die heute in zweiter Generation geführte Unternehmensgruppe 1.100 Mitarbeiter. Basierend auf wechselseitigem Vertrauen und hoher Eigenverantwortung hat es das Unternehmen verstanden, eine ganz eigene Innovationskultur zu entwickeln. Neben internationalen Niederlassungen umfasst die Schubert-Gruppe Tochterunternehmen aus den Bereichen IT, Engineering, Präzisionsteile und Verpackungsservice.

Webseite: www.gerhard-schubert.de

Facebook: www.facebook.com/GerhardSchubertGmbh

Twitter: www.twitter.com/GerhardSchubert

Webmagazin der Schubert-Group: www.schubert-magazin.de

DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG

Die DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG, Köln, bündelt die unternehmerischen Aktivitäten des Grünen Punkts für eine nachhaltige Wirtschaftsweise, die endliche Ressourcen langfristig in Kreisläufen hält. Sie bietet mit den beteiligten Unternehmen innovatives Stoffstrommanagement aus einer Hand: vom führenden Sammel- und Verwertungssystem für Verkaufsverpackungen (duales System) über Beratungsdienstleistungen bis hin zur Aufbereitung, Verwertung und Vermarktung von Sekundärrohstoffen – einschließlich der damit verbundenen Transportlogistik. Die Geschäftsfelder der Unternehmen der DSD-Gruppe ergänzen sich sinnvoll. Beispiel dafür ist die Investition in eigene Produktionsstätten zur Aufbereitung und Verwertung von Post-Consumer-Kunststoffen aus dem dualen System, die unter der Marke Systalen als Granulate, Compounds, Mahlgüter und Agglomerate erfolgreich international an die kunststoffverarbeitende Industrie vermarktet werden. So wird die DSD-Gruppe der weltweit gestiegenen Nachfrage nach hochwertigen Sekundärrohstoffen immer besser gerecht und ermöglicht es gleichzeitig, Wertstoffe effizient in möglichst geschlossen Kreisläufen zu führen. Das schont Klima und Umwelt.

Mehr Informationen unter www.gruener-punkt.de/de/gruppe/holding.html

KOROZO GmbH

KOROZO begann im Jahr 1973 mit ihrer Tätigkeit im Kunststoffverpackungssektor. Korozo hat in kurzer Zeit mit technologischen Investitionen die ersten Schritte im Verpackungssektor verwirklicht und  ist von Jahr zu Jahr gewachsen.Im Jahr  2009 haben sich die Unternehmen Korozo Izmir, Koroplast, Korsinisaf und Sareks unter dem Namen Korozo zusammengeschlossen.

Heute, mit ihrem weiten Produktsspektrum und einer jährlichen  Produktionskapazität von über 98.000 Tonnen, ist KOROZO Marktführer mit der grössten Produktionskapazität im mittleren Osten und Europa. Korozo hat über 1.700 Mitarbeiter,  6 Betriebe  mit 124.900 qm geschlossene Produktionsflache in Istanbul und 3 Betriebe mit 41.900 qm geschlossenen Produktionflachen in Izmir. In England, Deutschland und Frankreich ist KOROZO mit eigenen Vertriebsbüros vertreten.

KOROZO exportiert in mehr als 70 Länder und ist eine weltweit bekannte Marke geworden, in dem es hochqualitative Technologien einsezt, die Innovation präsentieren , Marktforschungen ausführt und den Bedürfnissen der Kunden mit seiner 43 jährigen Erfahrung entspricht.

www.korozo.com

Metsä Board

Metsä Board ist ein führender europäischer Hersteller von Faltschachtelkarton und weißem Liner aus Frischholzfasern. Die leichten Kartons des Unternehmens werden so entwickelt, dass sie sich ideal für Konsumgüter-, Verkaufs- und Foodservice-Verpackungen eignen. Bei der von Metsä Board eingesetzten reinen Frischfaser handelt es sich um eine erneuerbare Ressource mit nachverfolgbarer Herkunft aus nordischen Wäldern. Das weltweite Vertriebsnetzwerk von Metsä Board unterstützt Kunden einschließlich Markeninhaber, Verarbeitungsbetriebe und Händler weltweit. 2015 lag der Umsatz des Unternehmens bei 2,0 Milliarden Euro und die Anzahl der Mitarbeiter betrug etwa 2.600. Metsä Board ist Teil der Metsä Group und im NASDAQ OMX Helsinki gelistet.

www.metsaboard.com 

Verpackungs-Rundschau

VR Verpackungs-Rundschau mit Sitz in Offenbach bietet den Entscheidern bei Markenartiklern und Abpackern im In- und Ausland aktuelle Informationen und Nutzwert zu allen Aspekten des industriellen Verpackens in der Lebensmittel-, Pharma-, Kosmetik- oder Non-Food-Branche. Das monatliche Printmagazin wird ergänzt durch online-Nachrichten auf www.verpackungsrundschau.de, Email-Newsletter in Deutsch und Englisch mit Neuigkeiten aus der Verpackungswelt, sowie um die Reihe „VR-Wissen – alles, was Sie schon immer wissen wollten über…“. Crossmedial bietet die jährliche Zeitschrift „VR Verpackung + Marketing“ und deren Email-Newsletter Informationen zur Marketingfunktion der Verpackung.

Die Verpackungs-Rundschau schafft klar und übersichtlich Nutzwert für Experten und die, die es werden wollen, in den Bereichen Verpackungsentwicklung, Technik, Einkauf, Marketing und Design.

Die Verpackungs-Rundschau erscheint im P. Keppler Verlag.

www.verpackungs-rundschau.de

Nach oben